WTL Werkstofftechnik-Labor GmbH
StartseiteQualitätLeistungenKontakt

Stirnabschreckversuch (Jominy-Versuch)

Der Stirnabschreckversuch oder Jominy Versuch dient zur Prüfung der Härtbarkeit von Stahl. Ermittelt wird die höchsterreichbare Härte beim Abschreckhärten.

Norm: DIN EN ISO 642

Weitere Bilder

Interkristalline Korrosionstest (IK-Test)

Beim IK-Test werden hochlegierte Stähle nach einer Sensibilisierung (Warmbehandlung) und anschließendem Säurebad auf die Beständigkeit gegen interkristalline Korrosion geprüft.

Normen:

Strauß-Test:
SEP 1877 - Verfahren I
DIN EN ISO 3651-2 - Verfahren A/B

Streicher-Test:
SEP 1877 – Verfahren II
DIN EN ISO 3651-2-Verfahren C
 

Weitere Bilder
 

Blaubruchprüfung

Bei der Blaubruchprüfung oder auch makroskopischer Reinheitsgrad wird eine Stahlscheibe in der Blauwärme (ca. 300-600 °C) gebrochen. In der Bruchfläche entsteht eine Oxidschicht mit einer intensiven Blaufärbung. Diese Färbung bietet einen optimalen Kontrast zu den nichtmetallischen Einschlüssen.

Norm: SEP 1584

Weitere Bilder

Schadensanalyse

Die Schadensanalyse soll in erster Linie die Ursache für das Versagen eines Bauteils klären, desweiteren dient sie der Verhütung weiterer Schäden. Hierzu haben wir die Möglichkeit u.a. eine EDX-Analyse bzw. REM- Untersuchung durchzuführen, um eine ausführliche Schadensuntersuchung zu ermöglich.

Weitere Bilder

Bauteil- bzw. Sonderuntersuchungen

Bauteil- bzw. Sonderuntersuchungen haben einen besonderen Stellenwert, da Sie sich meist nur an eine Norm oder Vorgabe anlehnen und die Prüfungen genauestens und präzise aufgestellt und durchdacht werden müssen.

Wir erarbeiten gerne zusammen mit Ihnen Versuchsdurchführungen in Anlehnung an Normen oder Kundenanforderungen. Sprechen oder schreiben Sie uns einfach an.

Weitere Bilder

© 2013 WTL Werkstofftechnik-Labor GmbH
Kontakt
AGB
Datenschutz
Impressum
Zum Seitenanfang